K. Materna


Reiki-Meisterin

Logo Feder
K. Materna
Reiki-Meisterin

Firma: K. Materna / KM-Reiki
Kristina Materna
Reichenhaller Straße 69
83334 Inzell

1. Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

1.1 Zu den nachfolgend genannten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erbringt K. Materna für den Klienten Dienstleistungen im Bereich der Gesundheits-/ Lebensberatung.
1.2 Die Leistungen umfassen sämtliche Anwendungen und Kurse, die durch K. Materna durchgeführt werden. 1.3 Die AGB gelten bei Auftragserteilung durch den Klienten als anerkannt. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Klienten werden nur mit schriftlicher Zustimmung von K. Materna Vertragsbestandteil.
1.4 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform. Die Übernahme einer Garantie für bestimmte Eigenschaften bedarf zu ihrer Wirksamkeit ebenfalls der schriftlichen Bestätigung durch K. Materna.

2. Allgemeines und Leistungspflichten

2.1 Alle Angebote, insbesondere auf der Homepage www.km-reiki.de, auf Flyern oder Informationsblättern/-broschüren, sind stets freibleibend und unverbindlich.
2.2 Bei den angebotenen Terminen handelt es sich um Vorschläge. Ein Rechtsanspruch auf Kurse oder Anwendungen zu diesen Terminen kann von den Kunden nicht abgeleitet werden.
2.3 Durch eine reine Interessensbekundung seitens des Klienten kommt ein Vertrag noch nicht zustande. 2.4 Die Klienten verpflichten sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über ihren Gesundheitszustand. Hierzu findet ein entsprechendes Vorgespräch statt. Die preisgegebenen Informationen unterliegen selbstverständlich der absoluten Verschwiegenheitspflicht (siehe Punkt 7).
2.5 K. Materna übernimmt im Zusammenhang mit den erbrachten Leistungen keine Verantwortung für ein bestimmtes Ergebnis oder eine bestimmte Wirkung.
2.6 K. Materna erklärt ausdrücklich, nicht zur Ausübung medizinischer oder ähnlich gelagerter Tätigkeiten berechtigt zu sein und diese auch nicht auszuüben. K. Materna hat weder Kenntnisse im Bereich der Schulmedizin noch in Bereichen der Psychotherapie, der Heilpraktiker oder ähnlich gelagerter Berufe.
2.7 Gemäß Urteil des Bundesverfassungsgerichts – 1 BvR 784/03 – vom 3. März 2004 wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Besuch der Seminare, die selbstverantwortliche Anwendung von deren Inhalten sowie die Nutzung der angebotenen Anwendungen keinesfalls eine medizinische, psychotherapeutische oder ähnliche Behandlung ersetzt. Deshalb sollte eine notwendige ärztliche/ heilpraktische/ psychotherapeutische/ o.ä. Behandlung keinesfalls unterbrochen oder abgebrochen und auch nicht aufgeschoben oder gar unterlassen werden. Sollte sich ein Klient in ärztlicher Behandlung bzw. Therapie befinden, sollte vor der Anmeldung mit diesen abgeklärt werden, ob eine Teilnahme möglich ist.
2.8 Die angegebene Dauer der Anwendung variiert je nach Dauer des Vor-/Nachgesprächs und der Nachruhe. Die auf der Homepage angegebene Dauer entspricht der reinen Behandlungszeit.

3. Vertragsabschluss für Anwendungen

3.1 Die Auftragserteilung durch den Klienten für Anwendungen kann formlos erfolgen.
3.2 Die Auftragsbestätigung seitens K. Materna erfolgt ebenfalls formlos durch Mitteilung eines Termins für die Anwendung.
3.3 Der Vertrag wird durch beiderseitige, formlose Zustimmung zu dem Termin wirksam.
3.4 Soweit nichts anderes vereinbart wurde, fallen die derzeit gültigen Kosten für die jeweilige Anwendung an, welche vorab, jedoch spätestens am Tag der Leistung, in bar zu begleichen sind.
3.5 K. Materna behält sich vor, die Durchführung einer Anwendung zu jedem Zeitpunkt abzulehnen. Bis dato geleistete Zahlungen werden rückerstattet.

4. Vertragsabschluss für Seminare

4.1 Voraussetzung für eine wirksame Auftragserteilung durch den Klienten ist das Ausfüllen eines Anmeldeformulars.
4.2 Nach Eingang des ausgefüllten Anmeldeformulars im Original wird durch K. Materna die Anmeldung schriftlich, in Ausnahmefällen auch formlos, bestätigt. Der Vertrag gilt dann als zustande gekommen.
4.3 Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen, welche der Schriftform bedürfen, erfolgt die Zahlung des Gesamtbetrages der gebuchten Dienstleistung gegen Vorkasse, in bar oder per Überweisung, innerhalb der auf der Auftragsbestätigung angegebenen Frist.
4.4 Bei nicht fristgerechter Zahlung behält sich K. Materna vor, den Klienten von der Teilnahme am Seminar auszuschließen.
4.5 Die Teilnehmerzahl der Seminare ist begrenzt. Sollten sich mehr Teilnehmer als möglich anmelden, so entscheidet der Eingang der schriftlichen Anmeldebestätigung.

5. Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Es gelten immer die jeweils aktuellen Preise. Diese sind auf der Homepage angegeben.
5.2 Alle Preise verstehen sich in Euro. Der angegebene Preis ist der Gesamtpreis. Gemäß § 19 UStG wird eine Umsatzsteuer nicht erhoben und folglich auch nicht ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus).
5.3 Der Kunde zahlt spätestens innerhalb der unter Punkt 3. und 4. genannten Frist. Eine Quittung/ Zahlungsbestätigung wird nach Zahlung, spätestens jedoch nach Abschluss der Anwendung/ des Anwendungsblocks/ des Seminars ausgehändigt.
5.4 Für den Eintritt des Zahlungsverzugs und seine Folgen gelten die gesetzlichen Regelungen.
5.5 Erstreckt sich die Leistungserbringung über mehr als einen Monat, kann K. Materna für die innerhalb eines Kalendermonats erbrachten Leistungen zum Monatsende eine Abschlagszahlung verlangen.

6. Kündigung/ Stornierung/ Verschiebung

6.1 Terminvereinbarungen für Anwendungen und/oder Seminare sind für den Klienten grundsätzlich verbindlich.
6.2 Die Stornierung eines Seminars ist in schriftlicher Form mitzuteilen, die Stornierung einer Anwendung kann formlos erfolgen.
6.3 Die Stornierung von Anwendungen ist bis spätestens 48 Stunden vorher kostenfrei möglich. Bei kurzfristigeren, verspäteten oder fehlenden Stornierungen werden die gesamten Kosten für die Anwendung fällig. Einzelfallregelungen vorbehalten.
6.4 Die Stornierung eines Seminars ist bis zu einem Monat vorher kostenfrei möglich. Bei Stornierungen bis zu 14 Tagen vorher fallen 50% des Gesamtpreises, bei Stornierungen von weniger als 14 Tagen fallen 75% des Gesamtbetrages an Stornogebühren an, bei kurzfristigeren, verspäteten oder fehlenden Stornierungen werden die gesamten Kosten des Seminars fällig, es sei denn, der Klient stellt einen Ersatzteilnehmer. Sollte der Klient das Seminar nach Seminarbeginn abbrechen, kann die Seminargebühr nicht zurückerstattet werden. Das gilt auch im Krankheitsfall. Einzelfallregelungen vorbehalten.
6.5 Sollte die Teilnahme des Kunden an einem Seminar/ einer Anwendung nach Vertragsabschluss nicht möglich sein und eine Stornierung wird nicht gewünscht, kann K. Materna einen anderen Termin zur Leistungserbringung anbieten. Die Regelungen der Punkte 2., 3. und 4. finden analoge Anwendung.
6.6 Bei verspätetem Erscheinen zu einem Termin wird die vereinbarte Anwendungszeit vollumfänglich in Rechnung gestellt, die Zeit der Anwendung verkürzt sich entsprechend der Verspätungszeit.
6.7 K. Materna behält sich das Recht vor, vereinbarte Termine infolge höherer Gewalt, Krankheit oder unvorhergesehener Ereignisse abzusagen und einen Ersatztermin zu benennen. Sollte eine neue Terminvereinbarung nicht zustande kommen, kann der Kunde eine Rückerstattung vorab geleisteter Zahlungen verlangen.

7. Datenschutz und Verschwiegenheitspflicht

7.1 K. Materna unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.
7.2 Die Nutzung und Verbreitung der personenbezogenen Daten richtet sich nach der Datenschutzerklärung.

8. Nutzungsrechte

8.1 Sämtliche in Verbindung mit den Dienstleistungen von K. Materna stehenden gewerblichen Schutzrechte, insbesondere Urheberrechte an erbrachten Leistungen, Unterlagen, Fotos und Informationsmitteln, verbleiben bei K. Materna.
8.2 Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars nur das Recht der Nutzung zum persönlichen Gebrauch.
8.3 Eine Vervielfältigung oder Verbreitung jeglicher Unterlagen, Seminarinhalte usw. von K. Materna ist dem Klienten nicht gestattet. Beabsichtigt der Kunde, Dritten Nutzungsrechte an den erbrachten Dienstleistungen einzuräumen, bedarf dies der schriftlichen Zustimmung von K. Materna.

9. Haftung

9.1 Die Umsetzung und Durchführung erlangter Lehrinhalte obliegen in jeglicher Art und Weise der Eigenverantwortlichkeit des Klienten.
9.2 Die von K. Materna angebotenen Dienstleistungen und Empfehlungen stellen keine ärztlichen oder therapeutischen Maßnahmen dar. Es werden weder Diagnosen erstellt, noch Heilung versprochen. Alle Dienstleistungen verstehen sich als Hilfe zur Selbsthilfe, zur Vorbeugung oder zur Wissenserweiterung und Persönlichkeitsentwicklung.
9.3 Eine Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen des Kunden, aufgrund der Auswahl, Verwendung oder Nutzung der angebotenen Dienstleistungen oder Empfehlungen gegenüber dem Auftragnehmer sind ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch für die Geltendmachung von Ansprüchen für Folgeschäden.
9.4 K. Materna haftet nicht für eventuelle direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Seminarinhalte oder/und der Seminarunterlagen entstehen können. Die Verwendung aller Inhalte geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen und kommt für verursachte Schäden selbst auf.
9.5 Die Haftung von K. Materna ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie auf Verstöße der vertraglichen Pflichten beschränkt.

10. Gerichtsstand und Geltung des deutschen Rechts

10.1 Gerichtsstand ist das Amtsgericht Traunstein.
10.2 Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften,
10.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, gelten statt dessen ebenfalls die gesetzlichen Vorschriften.

Kristina Materna, Stand: 12.04.2019